Tierheim Kandelhof

Das Tierheim in Sighisoara / Rumänien braucht dringend Hilfe!!

Veröffentlicht am 14.09.2019
Aktuelles >>

Die Population der Straßenhunde / Katzen einzudämmen ist auch in Rumänien ein großes Problem. Straßentiere zu fangen und zu töten hat dabei weder mit Tierschutz zu tun, noch reduzieren solche Maßnahmen die Anzahl der freilebenden Tiere. Tötungsaktionen sind grausam und sinnlos.

Vielmehr müssen Straßentiere kastriert und die Bevölkerung  aufgeklärt werden. Schon in Kindergärten und Schulen kann man mit der Aufklärung beginnen.

Lokale Tierheime, private Tierschützer etc.  leisten vor Ort unermüdliche Arbeit, um den Tieren zu helfen und sie vor dem Tod zu bewahren. Dabei kommen die Menschen immer öfter an ihre physischen und psychischen Grenzen und brauchen selber Hilfe.

So erreichte uns ein Hilferuf aus dem Tierheim in Sighisoara www.facebook.com/ADA.Sighisoara/, welches von Monica Fernengel als Vorsitzende des Tierschutzvereines ADA, Sighisoara / Rumänien sowie gleichzeitig als Tierheimeiterin des dazugehörigen Tierheimes, geleitet wird.

"Liebe Tierfreunde und Unterstützer unseres Tierheimes in Sighisoara,

zwecks Mangel an Personal in unserem Tierheim  und nun auch noch dem krankheitsbedingtem Ausfall unserer Tierheimleiterin Monica, bitten wir um euere Hilfe.

Wir können die Arbeit vor Ort einfach nicht mehr alleine schaffen, Monica ist vor Erschöpfung zusammengebrochen, alle anderen, wenigen verbliebenen Mitarbeiter stehen ebenfalls kurz vor dem Kollaps.

Wir suchen Personen / Volontäre die uns gelegentlich ein paar Wochen im Jahr helfen und in unserem Tierheim arbeiten würden.

Zimmer zum Übernachten, Küche und Bad sind im Tierheim vorhanden und können kostenfrei genutzt werden. Auch um die Verpflegung kümmern wir uns.

 

Auf positive Rückmeldungen freut sich unsere Gerhild:

per WhatsApp:     0040742069477

oder per Mail:       gerhild(dot)dwk(at)gmail(dot)com

 

Gerne könnt ihr Gerhild auch bei allen Fragen, die vorab evtl anfallen, kontaktieren. Vielen, vielen Dank."   

 

Zuletzt geändert am: 14.09.2019 um 10:01

Zurück