Tierheim Kandelhof

Schluss mit Katzenelend - Lassen sie ihre Tiere kastrieren!!

Veröffentlicht am 01.03.2021
Aktuelles >>

Die Kastration von freilebenden Katzen ist ein äußerst wichtiges Thema. Es gibt nur diesen einen tiergerechten Weg, um unsagbares Katzenleid zu vermindern. In Deutschland gibt es mehr als 2 Millionen herrenlose Samtpfoten, die allermeisten von ihnen sind unkastriert. Viele der herrenlosen Tiere, die unter ungeahnt schwierigen Bedingungen, oft von Krankheit und Hunger gezeichnet, in verlassenen Gebäuden und Geländen ums Überleben kämpfen, sind Nachkommen unserer behüteten Hauskatzen mit Freigang. Das heißt, jede unkastrierte Samtpfote die nach draußen darf, trägt zur weiteren Verschlimmerung des Elends unter herrenlosen Streunern bei. Zwei bis vier Würfe kann eine geschlechtsreife Katze (ab dem 7. Lebensmonat) mit jeweils vier bis acht Jungen zur Welt bringen. Die Population wächst so innerhalb von sieben Jahren auf 420.000 Tiere an, wenn die Katze nur zweimal im Jahr Nachwuchs zur Welt bringt. 

Kastration, Kennzeichnung und Registrierung, wie vom Bündnis "Pro Katze" (TASSO gemeinsam mit dem Bund gegen Missbrauch der Tiere und VIER PFOTEN) seit langem gefordert, sind daher der einzig tiergerechte und nachhaltige Weg, um weiteres Katzenelend zu verhindern bzw. zu verringern. Bevor die Bundesregierung eine verpflichtende Kastration und Kennzeichnung gesetzlich festschreibt, ist neben den Kommunen (finanzielle Unterstützung von Tierheimen und Katzenauffangstationen) auch jeder Einzelne von uns gefordert. Deshalb an dieser Stelle unsere Bitte an alle Katzenbesitzer - lassen Sie Ihre Katze oder Ihren Kater unbedingt kastrieren. Es handelt sich dabei um einen relativ unkomplizierten Eingriff. Und keine Angst, das Wesen Ihres geliebten Tieres ändert sich niemals negativ. Im Gegenteil, Kater werden anhänglicher und ruhiger, behalten aber ihren Charakter. Bei den weiblichen Tieren bleibt nur die Unruhe aus, die die Rolligkeit mit sich bringt.

Lesen Sie hier viele weitere interessante Fakten rund um die Katzenkastration:

www.tasso.net/Tierschutz/Tierschutz-Inland/Kastration-von-Katzen/Fakten-Katzenkastration

 

Helfen Sie uns dabei, dass sich die Anzahl der wildlebenden Streuner-Kätzchen verringert und weniger Tiere leiden müssen.  

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 01.03.2021 um 09:39

Zurück