Tierheim Kandelhof

Vierzehn verwahrloste, zum Teil sehr kranke Pudel müssen versorgt werden!!!!

Veröffentlicht von Kerstin Gotte (kerstin) am 12.07.2021
Berichte-Archiv >>

Liebe Tierfreunde,

am Freitag, den 09.07.2021 erhielten wir vom zuständigen Veterinäramt morgens einen Anruf, es müssen umgehend ca. 15 Pudel aufgenommen werden, da deren Besitzerin schwer erkrankt ist und in Zukunft in einem Pflegeheim betreut werden muss.

Vor Ort bote sich uns ein Bild des Grauens.

In einem völlig heruntergekommenen, verdreckten, vermülltem Haushalt befreiten wir zusammen mit dem Veterinnäramt und der Polizei 15!!! völlig verwahrloste, zum Teil sehr kranke  Pudel. Außerdem wurden 7!!! tote Tiere aus dem Haus verbracht.

Bei den lebenden 15 Tieren handelt es sich nach erster Kenntnis um Kleinpudel, Zwergpudel sowie Toypudel. Fünf der Tiere sind beim Auffinden dem Sterben nahe.


Die Tiere mussten unter unvorstellbar schlimmen Bedingungen hausen. 


Alle Pudel waren dehydriert und die meisten kamen in einem völlig unterernährten Zustand zu uns. Das Fell der Tiere ist stark verfilzt, sie leiden unter Hautproblemen, haben Durchfall. Der Befund der Zähne aller Pudel ist katastrophal, die kleinen Mäuler sind regelrecht verfault.
Die meisten der Tiere kämpfen mit Bindehautentzündung, haben massive Ohrenprobleme und viel zu lange Krallen.  Eine Hündin leidet an einem Mammatumor.

Die Vierbeiner sind weder geimpft noch gechipt.  Ob innere Organe der Tiere bereits angegriffen und krank sind, wird  das Ergebnis der Blutuntersuchung im Labor nach der Blutabnahme bei jedem einzelnem Tier in den nächsten Tagen zeigen.
Es müssen Monate oder sogar Jahre vergangen sein, in denen die Vierbeiner zuletzt einem Tierarzt vorgestellt wurden.

Bereits Freitag nachmittag wurden die schwerkranken Tiere erstversorgt, alle Tiere bekamen frisches Wasser. Vorsichtig wurde Futter zugeführt.

Einer der schwerstkranken Pudel überlebte die erste Nacht im Tierheim, trotz intensiver ärztlicher Betreuung, nicht.

Liebe Tierfreunde, nicht nur personell und emotional kommen wir wieder einmal an unsere Grenzen. Auch und vor allem finanziell ist dieser Aufwand für uns kaum zu schaffen.


Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Kosten für die tierärztliche Versorgung, für Operationen, für Medikamente, für das Scheren der Tiere, das Chippen, das Impfen, für Nass-Futter, für Kissen, für Bettchen usw. aufzubringen.

All diesen armen Geschöpfen soll nun endlich auch frisches Wasser, Licht, Luft und Sonne zugänglich gemacht werden. Denn vermutlich hausten sie über eine sehr lange Zeit nur in finsteren, völlig verschmutzten, vermüllten Zimmern. Die Pfötchen der Tiere mussten im eigenen Kot stehen.

 

Für finanzielle Unterstützung über betterplace.org bitte hier klicken:    

www.betterplace.org/p97454

 

Wer uns mit Hunde-Nassfutter unterstützen möchte, findet vielleicht hier eine Möglichkeit:

www.amazon.de/gp/registry/wishlist/1J6STAG8UX3EL/ref=cm_wl_huc_view

 

Finanzielle Unterstützung ist außerdem hier möglich:

www.tierheim-kandelhof.de/pages/so-koennen-sie-helfen/spenden.php

 

Und auch über PayPal ist finanzielle Unterstützung für die Pudelchen möglich.

QR-Code anscannen und los gehts!! (über die paypal-App)


 

Wir sagen von Herzen DANKESCHÖN!!! 

 

 

 

 

 

 

Zuletzt geändert am: 19.07.2021 um 09:08

Zurück